Es ist geschafft – voilà, hier ist meine neue Webseite !

Nachdem zunächst  für meine Webseite keine Update`s nicht mehr zur Verfügung gestellt wurden , ist sie dann vor einem Jahr einfach abgestellt worden !

Tatsächlich war sie ja auch ein altes Schätzchen. Nach der Internet-Rechnung kam sie aus der Steinzeit, obwohl ich sie eigentlich noch gar nicht so alt gefunden habe.

Jetzt ist alles neu ! Viel übersichtlicher und ansprechender als zuvor.

Endlich kann ich den Block wieder aufnehmen , er ist der Kreativität und dem Atelierleben  gewidmet .

Künftig schreibe ich wieder  über Neues aus dem Atelier. Damit es für dich interessant wird, werde ich auch über handwerkliches, Techniken,  Materialien usw. berichten.

Und natürlich werden auch wieder viele Bilder unser Tun illustrieren, damit du eine Vorstellung davon hast, wie es in den Kursen läuft!

Ich freue mich, wenn du für dich etwas Inspirierendes entdeckst und vielleicht sogar motiviert wirst , ganz eigene Gestaltungsmöglichkeiten auszuprobieren  und zu entwickeln.

Neu ist der Bereich “ E V E N T “ . Hier werde ich regelmäßig über Aktionen wie Museumsbesuche, Filmabende und andere spannende Aktivitäten zum Mitmachen informieren.

Was es nicht mehr gibt, ist eine Einstellung für Kommentare. Auf meiner alten Webseite kamen täglich haufenweise Spams an, weil sie öffentlich eingestellt war . Mir wurde der Müll viel zu viel .

Wenn du zu einem Beitrag einen Kommentar hinterlassen möchtest, dann kannst du dafür meine ebenfalls neue E-Mail Adresse benutzen : kunst@astridkeimer.de

Ich weiß, daß der zusätzliche Klick unattraktiv ist – aber ich werde mich über Nachrichten sehr freuen ! Es gibt mir das Gefühl, hier nicht nur vor mir her zu schreiben, sondern das es auch jemanden interessiert !

Die Gestaltung und Umsetzung dieser Webseite wurde vom Designstudio  Xenia Zaplin in  Löningen,  realisiert. Ihr danke ich ganz herzlich dafür. Ich freue mich sehr, daß alles so schön geworden ist.

Ich freue mich, wenn du hier vorbei schaust und mir und den Künstlerinnen aus den Malkursen über die Schultern guckst,

bis bald,

Astrid

Schlagwörter: ,