Abseits vom omnipotenten Thema „Corona“ hat er jetzt stattgefunden: der Kurs, für den wir eigentlich nach Frankreich fahren wollten. Jetzt sind wir im Land geblieben, genauer gesagt auf dem Land in meiner Kunstkapelle. Wie sich erwies, ein idealer Ort für das Unternehmen. Wir haben uns sehr wohl gefühlt, waren inspiriert von der üppigen Natur und dem weiten Himmel. Boitin hat sich auch von der schönsten Seite gezeigt. Eine sommerliche Idylle und heiteres, norddeutsches Wetter, das uns auch erlaubte, draußen zu malen. Das kam den gewünschten Hygienemaßnahmen nahe.

Für bewegte Bilder hier anklicken:
IMG_5324

Und hier, um Renate in Aktion zu sehen:

IMG_4810Malen mit Astrid Keimer

Ich hatte ein Programm vorbereitet, das sich wie ein roter Faden durch den Workshop zog. Es fing mit Zeichen und Markierungen an , also Striche, Linien, Punkte usw. Wir haben die Wirkung von verschiedenen Materialien untersucht, wie dem Stift, der Pipette, der Kreide, Holz, verlängertem Pinsel, Gras. Wie wirken sie, wenn wir mit Tusche, Tinte, Moorlauge Beize oder Öl-Wachsfarbe arbeiten?

Alle Materialien wie Marker, Ölkreide, Buntstift, Graphit und was wir da hatten, wurden dann auf ein Blatt Papier 70×100 gemalt. Ohne viel nachzudenken und ohne Gestaltungsabsichten, ganz intuitiv. Etwas chaotisch! Damit war die Grundlage für das Bild da, das mit einem Ölfarbe-Wachs-Gemisch weiter bearbeitet wurde.

Hier ein paar Ergebnisse. Vielleicht entstehen Serien daraus, vielleicht bleibt das Bild auch im Ganzen bestehen, wer weiß …

Über die Öl-Wachstechnik werde ich in dem nächsten Blogbeitrag informativer schreiben.
Dann notiere ich hier auch ein Rezept für Kaltwachs.

K. Engelbrecht
Mareike Jüngling
C.Schneider
A.-K.Schön
K. Klückmann-Iden
S. Peltonen

Um die Zeit zu nutzen, während die Bilder trocknen mussten, haben wir mit Monotypien gearbeitet. Das hat für mich immer eine Suchtgefahr. Im Nu versinkt das Atelier in einem Wust bedruckter Papiere! Ich hatte die Druckfarbe Aqua Wash entdeckt. Eine wunderbare Druckfarbe auf Wasserbasis.
Auch davon zeige ich hier noch ein paar Exemplare:

A-K. Schön
M.Jüngling

Ich habe nur wenige Fotos gemacht, es gab kaum Zeit zum Fotografieren. Zum Abschluß aber doch noch ein paar Impressionen von der Woche mit viel Farbe und Vergnügen. Es wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein. Auch zuhause ist es schön!

Hinterlasse ein Kommentar